DORTMUNDS WAHRZEICHEN IST AKUT BEDROHT!
IM REPERATUR-ETAT KLAFFEN GROSSE LÜCKEN. HELFEN SIE, DIESE LÜCKEN ZU SCHLIESSEN.




Mittendrin im Leben

Dass Kirche alles andere als weltfremd ist, zeigt nicht nur der Blick auf ihre Geschichte als Ratskirche – heute ist sie mit dem Reinoldiforum ein Kommunikationspunkt in der City.

Zeit des Wandels, Zeit der Ruhe, Zeit für Kultur
Die Stadtkirche St. Reinoldi ist ganz buchstäblich im Wandel begriffen. Das konnte Anfang 2009 jeder Innenstadtbesucher sehen: Die Zeit hat auch an der Kirche ihre Spuren hinterlassen und das Gerüst am Turm zeigte ganz deutlich, dass Erneuerungen nötig sind. Inzwischen ist der Wandel fortgeschritten und Erfolge schon sichtbar: Der erste Bauabschnitt ist fertig und der Turm wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Öffnung ist das richtige Stichwort: Als offene Stadtkirche stellt St. Reinoldi einen wichtigen Anlaufpunkt in der City dar. Im Herzen von Dortmund bleibt St. Reinoldi trotz aller Veränderungen ein Ort der Ruhe, der für Tradition und Kontinuität steht und der als geistliches Zentrum der Stadt ein Stück Geschichte verkörpert. Doch wir bleiben der Gegenwart verpflichtet – Seelsorge und Beistand in schwierigen Zeiten sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. St. Reinoldi ist jedoch nicht nur ein Ort des Gebets, sondern auch ein kultureller Standort. So werden die festlich gestalteten Gottesdienste und Abendandachten von Konzerten, Lesungen und Ausstellungen begleitet, zu denen wir Sie herzlichst einladen. Schauen Sie in unser Programm oder auf unsere Homepage www.sanktreinoldi.de und entdecken Sie unsere Veranstaltungen für sich.

Seit jeher aktive Landmarke und lebendiges Zeitzeugnis
St. Reinoldi ist die Hauptkirche der Dortmunder. Zudem ist sie Wahrzeichen, Symbol und Orientierungspunkt - eine sogenannte Landmarke mitten in der Stadt, die in ihrer Geschichte auf das Engste mit Dortmund verbunden ist. Ein Blick in die Kirche führt den Besucher unweigerlich zurück in ihre Erbauungszeit - ins Mittelalter. In dieser Zeit war St. Reinoldi die Kirche des Rates und spiegelte mit ihrer Architektur und Ausstattung den besonderen Status der Kirche sowie den Reichtum der damaligen Hansestadt.

Als lebendiger Ort des Glaubens hat sich St. Reinoldi seither aber auch verändert. Insbesondere die Zeit der Reformation und der Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg prägen die heutige Reinoldikirche. Der schnelle Wiederaufbau von St. Reinoldi, der durch das große Engagement der Dortmunder zustande kam, zeigt zudem, wie sehr die Dortmunder Hauptkirche damals als geistiges und geistliches Zentrum wahrgenommen wurde - welche Symbolkraft und welches Identifikationspotential von der Stadtkirche ausgingen. Heute ist St. Reinoldi zusammen mit den anderen Innenstadtkirchen Dortmunds eines der wenigen architektonischen Zeitzeugnisse des Mittelalters. Als nichtmuseales Refugium der Vergangenheit ermöglicht St. Reinoldi eine lebendige Auseinandersetzung mit der Stadt- und Kunstgeschichte. Hier wird der Wandel von Leben und Glauben in seinem jeweiligen zeitlichen Zusammenhang vor Ort greifbar.


FINANZIERUNGS-BAROMETER

AKTUELLER STAND

KONTAKT

STADTKIRCHE ST. REINOLDI

Stadtkirche St. Reinoldi
Pfarrer Michael Küstermann
Ostenhellweg 2
44135 Dortmund
Telefon: 0231-8823009
E-Mail: kuestermann@sanktreinoldi.de
Internet: www.sanktreinoldi.de 

SPENDENKONTO

BANKVERBINDUNG

Stiftung St. Reinoldi
Sparkasse Dortmund
IBAN: DE32 4405 0199 0001 1722 80
BIC: DORTDE33XXX
Betreff: rettet reinoldi

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Teilen Sie uns dafür bitte Ihre Adresse mit.

STIFTUNG DENKMALSWERTE KIRCHE

STIFTUNG DENKMALSWERTE KIRCHE

Die Stiftung St. Reinoldi ist Teil der Stiftung Denkmalswerte Kirchen in Dortmund und Lünen