EIN GROSSER TEIL DES WEGES IST GESCHAFFT!
HELFEN SIE, DIE LETZTEN ETAPPEN ZU BEWÄLTIGEN. WERDEN SIE ZUM REINOLDIRETTER.




Bürgerengagement für St. Reinoldi

Hamburg, Dresden, Berlin, Leipzig – anerkannte Kulturstätten und die Metropolen der Republik haben meist wenig Probleme, für ihre Schätze engagierte Erhalter zu rekrutieren, die sich für Michel, Frauenkirche oder Stadtschloss einsetzen. 

Doch was bei den großen Namen funktioniert, klappt auch in Dortmund: Bürgerengagement für ein kulturelles Kleinod der Stadt. Das sich nicht zu verstecken braucht: Immerhin ist St. Reinoldi älter als – zum Beispiel – die Leipziger Nicolaikirche. 

Nicht nur öffentliche Förderungen von Bund und Land, sondern auch die großartige Unterstützung der Reinoldigilde, der Sparkasse Dortmund, Dortmunder Firmen sowie privater Spenderinnen und Spender haben den bisherigen Erfolg von "rettet reinoldi" ermöglicht. Prominente Unterstützer setzen sich für die Stadtkirche ein: Mit dabei sind Verleger Lambert Lensing-Wolff, IHK-Präsident Udo Dolezych und Filmemacher Adolf Winkelmann.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau

"Die Innenstadt ohne St. Reinoldi ist undenkbar. Die Kirche trägt den Namen des Dortmunder Stadtpatrons und gehört zur Identität Dortmunds."
MEHR ERFAHREN

Prof. Ursula Gather, Rektorin TU Dortmund

"St. Reinoldi verankert die Stadt Dortmund in den vielen Schichten ihrer Geschichte. Darauf werden auch künftige Generationen nicht verzichten wollen."
MEHR ERFAHREN

Herzlichen Dank!

Die Rettung von Reinoldi ist eine Herzensangelegenheit - für viele Menschen, wie die Spendenliste zeigt. Wir sagen Danke!
MEHR ERFAHREN

Brennerei Krämer

Reinoldus ist nicht nur der Dortmunder Stadtpatron. „Reinoldus“ heißt jetzt auch ein Likör, den die Dortmunder Brennerei Krämer kreiert hat und mit dem sie die Initiative „Rettet Reinoldi“ unterstützt.
MEHR ERFAHREN

Prof. Adolf Winkelmann, Filmemacher

"Es gibt keine Alternative. Reinoldi muss einfach saniert werden. Oder wollen wir unsere Stadtkirche verfallen lassen?"
MEHR ERFAHREN

Jörg Busatta, Vorstand Sparkasse Dortmund

"Weit über 700 Jahre alt, stellt die Reinoldikirche ein einmaliges Zeugnis der Stadtgeschichte dar, das erhalten werden muss."
MEHR ERFAHREN

Udo Dolezych, Präsident der IHK zu Dortmund

"Die St. Reinoldi-Kirche ist der Mittelpunkt Dortmunds. Daher wünschen wir uns, dass alle mit ihrem Beitrag helfen, dass dieses Dortmunder Wahrzeichen auch künftig seine Strahlkraft behält."
MEHR ERFAHREN

Udo Mager, ehem. Wirtschaftsförderung Dortmund

“Gerade Innenstadtkirchen sind Regenerationsorte für die Seele des Menschen. Insbesondere St. Reinoldi zeigt, dass hier eine Fülle von Geschichte und Geschichten emotional gegenwärtig ist."
MEHR ERFAHREN

Sponsoren, Förderer, Unterstützer

Ehrenvollste Aufgabe einer Initiative wie “rettet reinoldi“ ist es natürlich, Spenden einzuwerben. Aber auch dazu braucht es organisatorische Arbeit im Hintergrund, Werbemittel, PR und vieles mehr. Eine Reihe von Sponsoren und Förderern macht das möglich:

                    Logo unternehmen.online       


FINANZIERUNGS-BAROMETER

AKTUELLER STAND

SPENDENKONTO

BANKVERBINDUNG

Stiftung St. Reinoldi
Sparkasse Dortmund
IBAN: DE32 4405 0199 0001 1722 80
BIC: DORTDE33XXX
Betreff: rettet reinoldi

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Teilen Sie uns dafür bitte Ihre Adresse mit.

KONTAKT

STADTKIRCHE ST. REINOLDI

Stadtkirche St. Reinoldi
Pfarrer Michael Küstermann
Ostenhellweg 2
44135 Dortmund
Telefon: 0231-8823009
E-Mail: kuestermann@sanktreinoldi.de
Internet: www.sanktreinoldi.de 

STIFTUNG DENKMALSWERTE KIRCHE

STIFTUNG DENKMALSWERTE KIRCHE

Die Stiftung St. Reinoldi ist Teil der Stiftung Denkmalswerte Kirchen in Dortmund und Lünen